Bild der Teilnehmer von rechts, die Jugendliche Lea Weichelbaum, Albert Kortmann, Grit Oberländer, Anne Falz.

Drei Tage Deutsche IPO FH2 Fährtenhund Meisterschaft in Volkmarsen.

 

 Am Freitag den 9.11.2018 trafen sich 26 Hundesportler aus der ganzen Bundesrepublik in Volkmarsen um den Deutschen Meister im Fährtenhund Bereich des dhv (Deutscher Hundeverband) zu ermitteln. Natürlich kamen die Turnierteilnehmern allesamt in Begleitung, die Nordhessenhalle war während der gesamten Turnierzeit mit gut 150 Leuten gefüllt.

Die Begrüßung der Teilnehmer und Gäste wurde durch den dhv Präsidenten Wolfgang Rüskamp am Freitagmorgen in der Volkmarser Nordhessenhalle durchgeführt. Schirmherr der Veranstaltung war Bürgermeister Hartmut Linnekugel, der in seiner Eröffnungsrede noch scherzte, dass er als Schirmherr ja den Schirm schützend über der Veranstaltung halten würde und man sich daher keine Sorgen um Regen machen müsste. Immerhin: der Stadtherr behielt Recht. Wir sollten nicht nur trockene sondern auch tolle Tage haben.

In den folgen Tagen wurden 52 Fährten gelegt und abgesucht. Das Fährtengelände erstreckte sich von Welda über den gesamten Iberg bis zur Ziegelei.

 

Platz 1 bei den Jugendlichen belegte Lea Weichselbaum mit Benji (Mix). Sie trat für den Bayrischen Landesverband an und erreichte 161 Punkte. Die Teilnehmer und die Turnierleitung zeigten sich hocherfreut, dass in den Reihen unserer Nachwuchssportler solche Talente heranwachsen.

 

Platz 1 bei den Erwachsenen ging an Grit Oberländer mit Chuck aus Reinholdsberg. Grit Oberländer gehört zum Landesverband SGSV und erreichte mit ihrem Weißem Schweizer Schäferhund 195 Punkte. 

 

Platz 2 erreichte Anne Falz mit Naldo vom Petermoor, Landesverband  SGSV, mit ihrem Weimaraner mit 190 Punkten.

 

Platz 3 ging an Albert Kortmann mit Lulu´s Gustav, Airdale Terrier. Albert Kortmann gehört zum Landesverband DSV und erreichte ebenfalls 190 Punkte.

 

Damit eine solche Veranstaltung von bundesweitem Ausmaß gelingt, braucht es natürlich viele Unterstützer. Besonders gefreut haben wir uns darüber, dass die Volkmarser Landwirte und der Jagdpächter uns so unkompliziert unterstützt haben. Angesichts der Tatsache, dass in diesen Tagen auch gerne mal Jagden anstehen, war dies jedenfalls keine Selbstverständlichkeit. Herzlichen Dank an alle, die diese Veranstaltung durch ihre Unterstützung ermöglicht haben.

Zum Abschluss der Veranstaltung stand noch ein großer Kameradschaftsabend an. Dank der optimalen Versorgung durch Gastwirt Fritz Bremer aus Diemelstadt - Rohden und sein schmackhaftes Meisterschaftsbuffet stand dem gemütlichen Beisammensein nichts mehr im Wege. Als dann noch zu den Klängen von „We are the Champions“ die Siegerehrung durchgeführt wurde und alle Teilnehmer zum Schluss auch noch gemeinsam das Deutschlandlied anstimmten, fand die Deutsche Meisterschaft des dhv einen würdigen Abschluss. Und der Abschluss zeigte einmal mehr: beim Hundesport geht es nicht um Ost oder West oder wir gegen die. Es geht um die vertrauensvolle Arbeit mit Mensch und Hund – egal woher er stammt.

 

Der Sport- und Gebrauchshundeverein Volkmarsen bedankt sich bei allen Teilnehmern, Unterstützern und Gästen für den erfolgreichen Verlauf der Veranstaltung. Es war uns eine Freude, die Deutsche Meisterschaft in der Nordhessenhalle ausrichten zu dürfen.

 

Für den Vorstand
Bernd Ditze